www.basketball-oberpfalz.de
Aktuelles
Sport
Trainer
Schiedsrichter
Jugend
Vereine
Wir verwenden Cookies, um unsere Dienste zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Information 
DJK Neustadt/WN : Die Schlacht der drei Nordoberpfälzer Heere
Geschrieben von KA#6 am 08.01.2019 15:40:26 (88 gelesen)
DJK Neustadt/WN Wir schreiben das Jahr 2018 – den 30.12.2018 um genau zu sein. Was sich wie ein Märchen anhört wurde für die Expendables an diesem Wochenende spannende Realität.

Zwar war man nicht zum ersten Mal mit mehr als 12 Mannen unfreiwillig zum Einsatz angetreten – doch wieder einmal gestaltete sich die Kalkulation der benötigten Truppen als schwierig und der Romantic brachte zusammen mit den üblichen Verdächtigen (Vinnie Legende Jones, italienischer Hengst, mini Vinnie, Rookie, den Twin Towers, Speedi be Speedi Bo die schnellste Maus von Mexiko), und einigen Söldnern aus Tirschenreuth zwei verbündete Heere nach Schwarzhofen.

Nachdem die Einsatzkleidung gewählt war und auch der Ritter seine Rüstung angelegt hatte, ging es in die Schlacht gegen die Blackbulls II. Die neun Gastgeber angefeuert von fulminanten und sympathischen Fans zeigten gleich, dass sie der Hammer waren und eigentlich schon lange in den Ligaspielbetrieb gehören. Und auch auf dem Feld hatten sie einen Hammer. Denn angeführt von Benedikt Scharf, der es Dreier regnen ließ, gingen die Blackbulls mit 19:13 gegen noch überforderte Expendables und Tirschenreuther Horden in Führung. Dieses Bild sollte sich auch nach Wechseln des Romantic im Minutentakt nicht ändern.

Denn trotz verlängerter Kampfeszeit von 12 Minuten und überragender Einzelaktionen wusste der Romantic doch seine Mannen geschickt zu blockieren. Die drei Pässe Taktik zeigte nicht oft Erfolg und stoppte auch oft die inidividuelle Klasse der Mannen im Nahkampf. So konnte Speedi nicht seine Schnelligkeit ausspielen, Baum (i) unter den Körben keine Wurzeln schlagen und die Twin Towers kamen eigentlich nie zu zweit aufs Feld.

Lediglich Minni Vinnie aus der Distanz und natürlich die Legende Vinnie Jones zeigten im und außerhalb des Systems ansprechende Leistungen. Denn der Legende ist es egal, was gespielt wird. Vinnie Jones ist immer allzeit bereit! Mit einem Zauberpass, akrobatischen Abwehrleistungen und viel Emotion hielt der Brite seine Mannen in der Partie und wurde als Legende gefeiert. Halbzeit nur 40:35.

Mit dem Legenden Power startete man auch in die zweite Kampfeinheit und gewann im Nahkampf ein ums andere Mal die Pille, die Vinnie Jones auf der Bank und Baumi auf dem Feld locker einschmissen. Der italienische Hengst und der Ritter standen nach anfänglichen Schwierigkeiten ebenfalls sicher und ließen Goldi gut ins laufen kommen.
Doch dann wechselte the Romantic, angetörnt vom Fuchs (berger), welches ihm die schlauen Gastgeber schon vor dem Spiel schmackhaft geredet hatten, wieder fulminant durch und brachte damit totale Verwirrung in die legendäre 13 Mannaufstellung.

So schafften es zwar die Twin Towers immer wieder zu rebounden, doch fand man vor allem gegen den Sniper der Schwarzhofener Benedikt Scharf einfach kein Mittel und auch Andi Igl netzte unter den Körben ein ums andere Mal die Murmel ein. So blieb dem Romantic nichts anderes übrig als eine Auszeit zu nehmen und nochmal mit Fuchsberger einzuschwören. Das half und der Rookie schaffte es nochmal zu verkürzen. Doch dann zeigte die wenige Anstrengung des Gästeteams Wirkung, denn ohne Schweiß kein Preis und bei 13 Mann kam niemand ins Schwitzen und daher brachen alle Dämme die Blackbulls zogen davon und beendeten ihren fulminanten Lauf mit einem souveränen 75:68 Heimsieg, vor frenetisch feiernden Fans.

Mit dem Aufeinandertreffen dreier Heere in nur einem Kampf wurde ein Novum in der Basketballkriegsgeschichte gefeiert und wird ins Logbuch der Expendables als die Schlacht der drei Nord Oberpfälzer Heere eingehen und vielleicht wird daraus sogar eine Liga entstehen. Denn wenn es nach der romantischen Denkweise des Romantic geht, dann ist das nächste große Ding schon in Planung. Doch bis dahin wird noch viel Fuchsberger die Speiseröhre runterfließen und neue Legenden geboren.
Daher wünschen die Expendables erstmal ein frohes neues Jahr 2019.

---Logbucheintrag 08.01.2019-----
Anmerkung: alle Logbucheinträge beruhen auf Wahrheiten, die über Mundpropaganda zu Legenden wurden. Einige Namen sind vielleicht frei erfunden, denn so ist das mit Legenden. Manches ist wahr, manches wiederum vielleicht auch nicht und es obliegt dem Leser selbst sich ein Bild zu machen.
Eine Namensänderung kann nach den 10 Kastengeboten der Expendables nur durch den Kauf einer Kiste beantragt werden und muss von der Mehrheit der Expendables für gut befunden werden.

Aktuelle Links
· Mehr über DJK Neustadt/WN

· Artikel von KA#6
News Zusammenfassung des Wochenendes
(19.03.2019 15:30:37)
News Sieg und Niederlage gegen Weiden
(04.03.2019 20:38:56)
News Erfolgloses Wochenende für die DJK
(27.02.2019 15:48:03)
News U12 weiblich und U14 männlich BOL erfolgreich/Herren II unterliegt
(18.02.2019 16:11:00)
News Wochenendnachlese...
(13.02.2019 14:19:05)
· Zeige alle Ergebnisse

· Mehr über KA#6

Meist gelesener Artikel in DJK Neustadt/WN
· Streetballturnier in Neustadt

Letzte Artikel in DJK Neustadt/WN
· Zusammenfassung des Wochenendes

Druckbare Version  Sende den Artikel an einen Freund

PartnerWeblinks
  Populär
  Top bewertete
Kontakt/Info
  Kontakt
  Impressum
  Link zu uns
  Datenschutzhinweis